KickOff für die erste U19-Saison seit langer Zeit in Fellbach. Das neu formierte Team um Headcoach Timo Müller reiste am Samstag, den 07. April zum Saisonstart zu den Leonberg Alligators. Das Team, dass frisch aus dem Trainingslager kam, war hoch motiviert und bereit endlich loszulegen. Die Offense zeigte bereits zu Beginn was sie in den letzten Wochen gelernt hatte. Mit einer Mischung aus Pass und Laufspiel trug Quarterback Yeray Gonzalez seine Offense über das Feld. Doch durch eine gute Aktion der Leonberger Defense wurde man in der gegnerischen Hälfte gestoppt. Nun durfte die Defense sich unter Defense Coordinator Harald Stierle beweisen. Es gelang ihr die Leonberger Offense bei einem Fieldgoal Versuch zu halten, dieser wurde erfolgreich abgewehrt.

Späte Führung

Es folgte ein hin und her auf beiden Seiten. Beiden Mannschaften gelang es zwar den Ball zu bewegen aber in die Endzone schaffte es keiner. Erst eine Interception durch Vincent Hildebrand brachte die Fellbach Offense dann in Schlagdistanz zur Leonberger Endzone. Von dort aus vollendete Quarterback Gonzalez auf Wide Reciver Tim Hüttl zur Führung.Die Anschließende Two Point Convertion wurde dann durch den Quaterback selbst und gute Blockarbeit der Offensive Line vervollständigt.

Im Anschluss gelang es der Leonberger Offense ebenfalls durch einen Pass Punkte zu erzielen, der Extrapunktversuch wurde aber durch Kai Fischer erfolgreich geblockt. So ging man mit einer denkbar knappen acht zu sechs Führung in die Halbzeit.

Starkes Laufspiel

Headcoach Timo Müller fand deutliche Worte in seiner Halbzeit Ansprache. Und scheinbar zeigten sie Wirkung. Unmittelbar nach Beginn des dritten Viertels stoppte die Defense den Angriff der Leonberger. Die Fellbacher Offense kam gut übers Feld, aber es fehlte noch das letzte bisschen um in die Endzone zu gelangen. Erst gegen Ende des dritten Viertels gelang es mit Runningback Sebastian Fuss und einer starken Offensive Line über das gesamte Feld zu marschieren. Insgesamt kam der Fellbacher Runningback auf 159 Yards im ganzen Spiel. Am Ende war es aber wieder Quaterback Yeray Gonzalez der mit einem Laufspielzug über die Mitte zum Touchdown und zur Two Point vollendete. Nun brach das vierte Viertel an.

Defense vollendet ihre Leistung

Die Fellbach Defense zeigte sich gut sortiert und zwang den Gegner immer wieder zu punten. Die Offense nahm mit guten Laufspiel weiterhin Zeit von der Gameclock. Durch einen weiteren Touchdown durch Yeray Gonzalez konnte man die Führung weiter ausbauen. So stand es kurz vor Schluss 24:06. Die Leonberger Offense versuchte sich noch mit einem Hail Mary Pass wieder ins Spiel zurückzubringen doch dieser wurde von Vincent Hildebrand interceptet und zu einem Pick-6 zurückgetragen. Somit endete das Spiel 30:06.

Ein Spielstand der am Ende höher war als es dieses harte aber faire Spiel eigentlich zeigte. Der Fokus liegt nun auf dem zweiten Spiel, welches man gegen die Spielgemeinschaft der Tübinger Red Knights und der Neckar Hammers bestreiten muss, welches am 29. April in Tübingen stattfindet.