Nachdem die Seniors mit einem Sieg gegen die Reutlingen Eagles das Wochenende erfolgreich begonnen haben, war es nun an der U19 das Wochenende perfekt abzuschließen. Die jungen „Men in Orange“ starteten auch direkt mit einer Interception durch Cornerback Ben Menrad optimal ins Spiel. Doch die Offense, die sich gut über das Feld bewegte, konnte sich im ersten Viertel nicht mit Punkten belohnen. Zu viele Strafen auf Seiten der Warriors waren der Grund.

Konstante Defense

Doch die starke Defense unter Defense Coordinator Harald Stierle zeigte sich an diesem Tag von ihrer besten Seite. Immer wieder zwangen sie die Offense der Red Knights/ Hammers zum punten oder zu Field-Goal-Versuchen die alle geblockt wurden. Im zweiten Viertel kam die Offense dann zu den verdienten Punkten. Nach weiten Läufen von Runningback Sebastian Fuss, der wieder ein starkes Spiel ablieferte, gelang es der Offense mit Quarterback Yeray Gonzalez in die Endzone zu laufen.

Starker Endspurt

Nach der Halbzeit konnte die Offense die Führung weiter ausbauen. Ermöglicht wurde dies von Wide Reciever Elias Knodel, der nach einem Catch noch mehrere Gegner austeigen ließ und die Warriors erneut in Schlagdistanz brachte. Auch die Defense spielte weiterhin auf einem hohen Niveau und hielt die Offense der Tübinger von der eigenen Endzone fern. Im letzten Viertel forderte das Wetter die ersten Tribute auf beiden Seiten. Doch der Offense der Warriors gelang es erneut in die Endzone zu gelangen zum Endstand von 18:00.

Für die U19 der Warriors gilt es nun nochmal die Kräfte zu sammeln und die spielfreien Wochen zu nutzen, um sich auf die nächsten Spiele vorzubereiten.