Die Landesliga-Saison 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Die Fellbach Warriors stehen bereits als Meister und Oberliga-Aufsteiger fest. Das letzte Saisonspiel am Samstag, den 04. August in Heidelberg zu verschenken steht jedoch nicht zur Debatte.

„Wir hatten ein sehr erfolgreiche Saison. Mit sechs Siegen in die Saison zu starten war unglaublich“, so Head Coach Andreas Giese. „Das am Ende, nach vier Spielen am Stück, etwas die Luft ausgeht ist auch klar.“ Beim letzten Saisonspiel in Heidelberg gegen die Hunters, möchten die Warriors aber zum siebten Mal als Sieger vom Platz gehen. „Wir werden das Spiel auf keinen Fall herschenken. Wir gehen konzentriert wie immer an die Sache. Klar ist aber auch, dass einige Spieler etwas mehr Einsatzzeit bekommen, die während der Saison nicht so viel gespielt haben und ein paar Leistungsträger mehr geschont werden.“

Die erfolgreichste Saison in der Geschichte der Warriors, soll mit einem positiven Gefühl beendet werden, ehe nach dem Spiel von Ligaobmann Steven Alexander der Meisterpokal überreicht wird. Auch für die Heidelberger ist es ein besonders Spiel. Ihre erste Saison in der Landesliga konnten die Hunters als vierter abschließen. Das Spiel wird im Heidelberger-Stadion als Late-Game stattfinden. Der Kickoff ist um 18 Uhr.