Nach über einem Jahr Pause bestritten bei eisigen Temperaturen der Nachwuchs der Fellbach Warriors das erste Spiel des Jahres 2019.

Man hatte sich gut vorbereitet in der Winterpause und die zahlreichen Trainingseinheiten im Winter machten sich bezahlt. Gleich der erste Snap der Gegner aus Karlsruhe konnte zu einem Safety umgewandelt werden. Direkt der erste darauffolgende Offense-Spielzug wurde durch einen 35 Yard Touchdown-Pass von Quaterback Philipp Eberhardt von Sebastian Fuss gefangen. Somit stand es bereits nach wenigen Minuten 09:00 für die Men in Orange.

Die Karlsruher zeigten sich von diesem Start allerding unbeeindruckt und fingen nun an mit ihrer Offense über das Feld zu marschieren. Doch der starken Defense, angeführt von Kai Fischer, gelang es den Gegner zu einem Punt zu zwingen. Anschließend gelang Runningback Sebastian Fuss durch einen 9-Yard Run den Ball in die Endzone zu bringen.

Lauf nicht zu bremsen

Die Offense der Fellbacher drehte nun nochmal eine Stufe höher und brachte in kurzer Folge zwei weitere Touchdowns auf das Scoreboard. Bereits zu dritten und nicht zum letzten Mal gelang es Sebastian Fuss durch einen 10-Yard Lauf in die Endzone zu gelangen. Danach war es an Wide Receiver Elias Knodel, nach einer Interception durch Saftey Vincent Hildebrand, durch einen 4-Yard Pass seinen ersten Touchdown des Tages zu fangen. So ging es mit einem Zwischenstand von 30:07 in die Halbzeitpause.

Frisch aus der Pause machten die jungen Warriors genau da weiter wo sie aufgehört hatten. Zum wiederholten Mal war es Sebastian Fuss, der mit einem 23-Yard Lauf einen weiteren Touchdown für die Warriors erzielte. Die Defense setzte ihre starken Leistungen fort und hielt die eigene Endzone sauber. Und nun, zum zweiten Mal, gelang es Elias Knodel durch einen 70 Yard Pass in die gegnerische Endzone zu gelangen.

Verdienter Sieg

Das Spiel neigte sich nun schnell dem Ende zu und beide Seiten nahmen etwas Tempo aus der Partie. Bereits Mitte des vierten Spielviertels gelang es zum letzten Mal an diesem Tag, Elias Knodel einen Ball in der Endzone zu fangen. Nach einem 30 Yard Pass durch Quaterback Philipp Eberhardt. Damit lautete der Endstand dieser von beiden Seiten aus sehr fair gespielten Partie 51:07.

Für die Warriors U19 geht es nun erstmal in das viertägige Trainingslager nach Barthalomä. Wo man sich den letzten Feinschliff für die kommenden Spiele erarbeiten möchte.